Egal ob jung oder alt, viel unterwegs, oder... vorallem private Haushalte profitieren von haushaltsnahen Dienstleistungen. Niemand verlangt von Ihnen, dass Sie sich um alles selber kümmern müssen, wir nehmen Ihnen so einiges ab!

Wägen Sie in Ihrer "Make or Buy – Enstscheidung" ab und sie werden davon überzeugt sein, dass Ihre Investition in dem großen Plus an Lebensqualität und der freien Zeit für die schönen Dinge im Leben gut aufgehoben ist.

Mit der jährlichen Steuererklärung können sie bis zu 4.000€ steuerlich zurückholen für haushaltsnahe Dienstleistungen. Für Handwerkerleistungen im Haushalt sind es immerhin 1200 € oben drauf, die Sie in Anspruch nehmen können.

Das ist ein dicker Bonus den Sie in Ihrer Einkommenssteuererklärung geltend machen sollten!

Hierzu zählen viele Dienstleistungen sowie auch Hausmeisterleistungen im eigenen Haus oder auf dem dazugehörigen Grundstück.
Voraussetzung dafür ist lediglich, dass es sich um haushaltsnahe Dienstleistungen handelt, eine ordnungsgemäße Rechnung ausgestellt wird, die die Anforderungen erfüllt und diese per Banküberweisung (oder Bankeinzug, Kreditkarte und weitere z.b PayPal) bezahlt wird.

Einige Fördermöglichkeiten im Überblick:

 

Förderung

Höchstbetrag der steuerlichen Erstattung

Haushaltsnahe Dienstleistungen

20,00%

4.000,00 €

Handwerkerleistungen im Haushalt

20,00%

1.200,00 €

Es handelt sich jeweils um Jahresbeträge.

 

Beispiele:

Haushaltsnahe Dienstleistungen:

Abzugsbetrag 20 % von 3.500 EUR (= 1.400 € Arbeitszeit Hausmeister + 1800 € Arbeitszeit Gartenarbeiten + 300 € Arbeitszeit Winterdienst) = 700,00 € Steuererstattung

Handwerkerleistungen:

Abzugsbetrag 20 % von 20.200 EUR (= 20.000 € Arbeitskosten Handwerker + 200 € Schornsteinfeger) = 2.040 EUR, Höchstbetrag: 1.200,00 € Steuererstattung


-> Ingesamt ergeben sich aus diesem Beispiel 1.900,00 € die von der Steuerlast abgesetzt werden können!
Diesen Betrag können Sie jedoch bis zu 4.000,00€ + 1.200,00€ = 5.200,00€ erweitern!



Wir weisen unsere Rechnungen so aus, dass sie die Anforderungen nach § 35a EstG (Haushaltsnahe Dienstleistungen) erfüllen und Sie diese in Ihrer Steuererklärung geltend machen können.

Bitte informieren Sie auf jeden Fall auch bei ihrem Steuerberater. Für die inhaltliche Vollständigkeit und Richtigkeit des verfassten Artikels können wir keine Gewähr und Haftung übernehmen.



Weitere Infos:
Zeitungsartikel
Wikipedia
§ 35a EStG